Die harmonische Kalender-Synchronisation

 

Jeder Tag trägt eine Botschaft des Lebens

und einen Traum in der Zeit,

wenn die Sonne mit dem Mond tanzt …

 

 

Die Kalender-Synchronisation ist die harmonische Synchronisation des 365- (bzw. 366-) tägigen Sonnenkalenders (gregorianische Zählung) mit dem 13-Monde-Kalender (13 x 28 Tage + 1 Tag) und dem spirituellen Tzolkin-Kalender der Maya mit seinem 260 Tage-Zyklus.

Der Schalttag am 29.2. (alle 4 Jahre + Ausnahmen) hat eine „Sonderstellung“. Die Schalttag-Lösung ist der geniale Schlüssel, durch den die harmonische Ordnungsstruktur des Tzolkin in der Kalender-Synchronisation überhaupt erst möglich und sichtbar wird. Der Schalttag verbindet zwei Zeit-Energien, in diesem Fall die des 28.2. und die des 1.3. zu einer ganz besonderen Zeit-Qualität und birgt in sich eines der großen Geheimnisse der Höheren Synchronen Ordnung. Das bedeutet praktisch, dass Du für den 29.2. zwei KIN-Nummern berechnest, nämlich die des 28.2. und die des 1.3., beide KINs sind an diesem Tag in harmonischer Synchronisation wirksam.

Der Schalttag birgt (s)ein ganz eigenes Geheimnis.

Noch in keinem Buch beschrieben, erzählt CanamayTe bislang darüber nur in Ihren Seminaren.
Es ist das Geheimnis der “verlorenen Zeit” und wie wir sie wieder für uns zurückgewinnen können …

CanamayTe liegt es auch sehr am Herzen die beiden Zuordnungen, sowohl die sog. “traditionelle Zuordnung” des Tzolkin auf den gregorianischen Kalender als auch die durch die 13-Monde rhythmisierte Zuordnung (auch bekannt als der Dreamspell) miteinander in Verbindung zu bringen und ein Missverständnis aufzulösen, was in der Vergangenheit allzuoft zu zwei scheinbar verschiedenen “Richtigkeiten” führte (ein Konstrukt des “alten Bewusstseins”), die sich aber ganz leicht aus dem Blickwinkel einer Höheren Harmonischen Ordnung beide als “gleich gültige” Wahrheiten aufklären lassen … lies bitte hierzu auch dieses NEU~LICH(T)