EinweihungstorIn Lake’ch
bedeutet
Ich bin (D)ein anderes Du

 

Es ist eine überlieferte Grußformel der Maya und drückt das höchste Prinzip der universellen Liebe und des Mitgefühls aus. Aber nicht nur das.

In Lake’ch ist der Ehrencodex der Maya, eine ganzheitliche Philosophie und eine grundsätzliche Lebenseinstellung.

In Lake’ch meint auch: Ich bin Teil einer lebendigen Erinnerung.

Es enthält zudem ein zeitlos gültiges Versprechen der Menschheit: Diese Erde gemeinsam zu einem besseren Ort zu machen!

In Lake´ch Song von Shoshan

Was bedeutet die Symbolik 11:11 ?

Das TOR zur Einweihung als 11:11-TOR mit den 20 Schöpfungs-Glyphen und HUNAB KU; dieser Aufstiegs- und Aktivierungscode markiert innerhalb des Selbst-Einweihungsweges die jeweils nächste größere Einweihungssequenz. Es ist ein verschlüsselter Auslöser, der uns hilft, unser archetypisches Zellgedächtnis und damit unseren Zuvuya-Zyklus der Erinnerung zu aktivieren.

Die Harmonische Synchronisation

Eine Konvergenz der Herzen

Dem ursprünglichen Geist der Harmonikalen Konvergenz verbunden und mit einem damit einhergehenden Synchronisations-Bewusstsein und Wissen um die Kraft des Synergie-Effekts hört Canamay-Te den konkurrenzfreien Ruf zur Zusammenarbeit mit Gleichgesinnten und Weggefährten, die sich durch die energetische Kraft der Schöpfungs-Glyphen angesprochen fühlen – ganz im Sinne der universellen In Lake’ch – Philosophie. Sie folgt dementsprechend den Einladungen zu gemeinsamen Projekten, Veranstaltungen oder Seminaren, die mit diesem Bewusstseinsprozess bereits in Resonanz stehen oder sich zukünftig nach diesem Ideal und diesen Prinzipien neu orientieren wollen.

Es wird immer wieder betont, dass es nicht nur von großem Vorteil sondern von allergrößter Wichtigkeit ist, wenn die neu offenbarten Schöpfungs-Glyphen mit ihrer direkten Resonanzkraft zur T’zolkin-Matrix und damit zur universellen Blaupause unseres Lebens bei den verschiedenen Zusammenkünften zur Unterstützung einer harmonischen Transformation und zur Zeitenwende im Sinne des neuen Zeit-Bewusstseins mitwirken. Sie helfen, die dazugehörenden Verständigungskanäle und Verständigungsebenen für jeden ernsthaft Suchenden bereitzustellen und die Tore zur Kosmischen Matrix zu öffnen.

Die Präsenz und Anerkennung der Schöpfungs-Glyphen der Maya bei den im Zeitgeist des Bewusstseinswandels einberufenen Veranstaltungen werden auch als Geste des Respekts und der Dankbarkeit für das Volk der Maya und deren Erben verstanden, die das Wissen um das Potenzial und die einmalige Chance der Zeit-Bewusstseins-Wende 2012 ~ 2013 so lange für die Menschheit gehütet haben.

Ohne die wahrhaft weltverändernde Entscheidung der „Meister der Zeit“ und der „Hüter der Mysterien“, uns dieses bisher geheime Wissen zu offenbaren, wären wir vollkommen ahnungslos von dieser hochwirksamen Transformationsenergie überrascht worden. Ohne die unglaublich exakte Kalenderführung der mayanischen Tagehüter hätten wir möglicherweise so gut wie gar keinen Bezug zu dem Schlüsseldatum und der Zeit-Tor-Funktion 21.12.2012 gehabt!

Die Energie folgt unserer Aufmerksamkeit – und wir wurden durch die Maya und den von ihnen Beauftragten ganz konkret auf diese Zeit aufmerksam gemacht!

 

Hintergrund zu den Meditationen zur Großen Harmonikalen Konvergenz am 21.12.2012:

Dr. José Argüelles, Autor des legendären „MAYA-Faktors“ und Initiator der ersten Harmonikalen Konvergenz 1987 empfiehlt, sich rechtzeitig in ganz bestimmten Meditationen zu üben, sich in kleinen Gruppen (zu mind. 13 Personen) auf der ganzen Welt zusammen zu finden und sich miteinander zu synchronisieren.
Am 02.10.2010 übermittelte José Argüelles auf dem 2. Kongress 2012 – Die Welt im Wandel in Hamburg per Videobotschaft unter anderem:
Zitat: „(…) ich soll mich vom 26.07.2010 an – das ist das Neujahr im 13-Monde-T’zolkin-Kalender, das Jahr des Roten Oberton Mondes – aus der Welt zurückziehen und mich auf die Entwicklung der Meditationspraxis konzentrieren als Vorbereitung auf 2012. Die beste Art für mich der Menschheit zu dienen, sei durch die Konzentration darauf; Ich solle mein Bestes geben, um mein Bewußtsein zu erhöhen und dann einen Meditationsraum zu schaffen, vielleicht zusammen mit anderen, der eingestimmt ist auf die Ankunft der Neuen Zeit, (mit dem 20:13–Monde-T’zolkin-Kalender) damit wir vorbereitet sind, damit wir mit gutem Beispiel vorangehen können. (…) In diesem Prozeß werden wir uns gelegentlich miteinander über die Harmonic Convergence 2012 verständigen. Dies wird aus mehreren synchronisierten Meditationen bestehen, die uns zusammenbringen werden, während wir auf 2012 zugehen. (…) Mittlerweile ist vielen von uns bereits bewußt, daß die Menschheit als eine einzige gemeinsame Wesenheit wie ein einziger planetarer Organismus auf der Erde funktioniert.

 

Hier in Deutschland sind WIR der deutsche Familienteil dieses Organismus.

Im Verlauf der Jahre 2011 und 2012 konnten wir durch die synchronisierten Meditationen lernen, wie man sich fokussiert und zu einem Geist werden kann. (…)“

Hier kannst Du die gesamte Videobotschaft (in englischer Sprache) anschauen. Ganz besonders berührend sind hier seine “letzten Worte”.

pdf-icon

pdf-Datei mit der vollständigen deutschen Übersetzung

Leider konnte José Argüelles diese Synchronisationen nicht mehr selbst durchführen. Ihm gebührt hohe Anerkennung und große Dankbarkeit für sein Lebenswerk!
Es ist nun an uns allen, den seit Jahren laufenden Bewusstseins-Prozess zur Transformation eigenverantwortlich weiterzuführen.

Unsere gemeinsamen Meditationen und Zusammenkünfte waren und sind nach wie vor noch nie so wichtig wie gerade jetzt, denn die wichtigste Botschaft einer warnenden Prophezeiung ist:
Wollt ihr es ändern?
Und wir wurden gewarnt!
Gleichsam sind die Botschaften glückverheißender Prophezeiungen:
Wollt ihr dabei mitwirken, damit sie in Erfüllung gehen?
Und eine bessere Welt ist für uns voraus gesehen!
Kraft unseres erwachenden Bewusstseins sind wir durchaus imstande, alles, was wir als nicht lebensfördernd erkennen, zu transformieren!
Wir sind jetzt aufgerufen, unser Bestes zu geben und unser bislang gesammeltes Wissen auch tatsächlich anzuwenden.
Wir können selbst klare und konsequente Willensäußerungen mit in das große kosmische Spiel des Lebens einbringen.
Wir sind aufgerufen, diese Welt – Hand in Hand – gemeinsam zu einem besseren Ort mitzugestalten!

In diesem Sinne aktiviert und synchronisiert Canamay-Te insbesondere für den deutschen/deutschsprachigen Familienteil Meditations- und Erfahrungs-Räume der Zusammenkunft im Sinne einer Harmonischen Konvergenz der Herzen.

Siehe weiter unter BLOG  und unter MEDITATION

KDHlogoChartres1

Am 21.12.2012 hat die erste

HARMONISCHE KONVERGENZ DER HERZEN stattgefunden.

Die Harmonische Konvergenz der Herzen am 21.12.2012 war die erste ihrer Art und der Auftakt für die weiteren Konvergenzen der Herzen, die in den nächsten 20 Jahren (2013 – 2033) stattfinden und den laufenden BewusstseinsWandel begleiten werden. Diese Konvergenzen werden jährlich den spirituellen Gesetzen der Zeit zu bestimmten Zeitqualitäten und entsprechend bestimmter schöpferischer Aspekte, die im TZOLKIN, dem harmonikalen Modul der Zeit ablesbar sind, ausgerichtet.