Die galaktische Ausrichtung

Diese Meditation ist eine der Lese-Meditationen aus dem Buch „Wenn die Sonne mit dem Mond tanzt …“. Sie dient der Klärung und Verwirklichung Deiner eigenen spirituellen Ausrichtung durch die Aktivierung der 7 galaktischen Richtungen. Der folgende Meditationstext ist inspiriert von dem »Gebet der 7 galaktischen Richtungen«, das uns durch José Argüelles überliefert wurde.

Diese Meditation kann täglich praktiziert werden. Sie ist aber besonders in Zeiten des Umbruchs und der Wandlung empfohlen um (Selbst-)Orientierung zu erhalten.

Hier kannst Du Die Galaktische Ausrichtung auch hören:  DIE LICHTPUNKT-KONTEMPLATION_ https://www.youtube.com/watch?v=5axugaLV7Ek

17_CABAN_-_ERDE

In Lak e’ch

Ich öffne meinen Geist
und ich öffne mein Herz
für das Licht des Hunab Ku
der Ur-Zentral-Sonne
aus dem Herzen des galaktischen Zentrums.

Ich bin erfüllt von dem Bewusstsein meiner Einheit mit dem Höchsten Licht.
Ich bin ein Wesen des Lichtes.
Ich bin in direkter Verbindung mit meinem wahren Höchsten Selbst,
das mich vollkommen beschützt und durch diese Meditation begleitet.

 Ich atme den Hauch des göttlichen Geistes

… aaah-haaau … aaah-haaau … aaah-haaau …

 Ich atme Licht aus dem Sonnen-Zentrum meines Herzens.

Ich öffne mein Herz für die Essenz des roten östlichen Hauses des Lichtes.

Weisheit leuchtet in mir auf,
und ich sehe alles in vollkommener Klarheit und Schönheit.

Ich bin dankbar dafür.

 Ich atme den Hauch des göttlichen Geistes …

 Ich atme Licht aus dem Sonnen-Zentrum meines Herzens.

Ich öffne mein Herz für die Essenz des weißen nördlichen Hauses der Nacht.
Weisheit reift in mir,
und ich weiß alles von innen heraus.

 Ich bin dankbar dafür.

Ich atme den Hauch des göttlichen Geistes …

Ich atme Licht aus dem Sonnen-Zentrum meines Herzens.

Ich öffne mein Herz für die Essenz des blauen westlichen Hauses der Transformation.
Weisheit verwandelt sich in rechtes Handeln,
und ich tue, was getan werden soll.

Ich bin dankbar dafür.

Ich atme den Hauch des göttlichen Geistes …

 Ich atme Licht aus dem Sonnen-Zentrum meines Herzens.

Ich öffne mein Herz für die Essenz des gelben südlichen Hauses der ewigen Sonne.
Rechtes Handeln lässt die Ernte reifen,
und ich genieße die Früchte meines planetaren Seins.

Ich bin dankbar dafür.

Ich atme den Hauch des göttlichen Geistes …

 Ich atme Licht aus dem Sonnen-Zentrum meines Herzens.

Ich öffne mein Herz für die Essenz des Hauses des Himmels über mir,

wo Sternenwesen und meine Vorfahren versammelt sind,

und ich empfange ihre liebevolle Segnung.

Ich bin dankbar dafür.

 Ich atme den Hauch des göttlichen Geistes …

 Ich atme Licht aus dem Sonnen-Zentrum meines Herzens.

Ich öffne mein Herz für die Essenz des Hauses der Erde unter mir.
Der Herzschlag ihres kristallinen Herzens segnet mich mit Harmonie,

und aller Streit und alle Kriege sind hiermit beendet – jetzt.

Ich bin dankbar dafür.

Ich atme den Hauch des göttlichen Geistes …

Ich atme Licht aus dem Sonnen-Zentrum meines Herzens.

Ich öffne mein Herz für die Essenz der Galaktischen Quelle,
die überall gleichzeitig ist.

Und ich erkenne in allem Sein, in jedem Tier, in jeder Pflanze und in jedem Stein
das Licht der gegenseitigen Liebe.

In Lak e’ch

Und ich erkenne mich als ein anderes Du im Licht der gegenseitigen Liebe.

In Lak e’ch

Und ich erkenne dich als mein anderes Ich im Licht der gegenseitigen Liebe.

In Lak e’ch

Und ich erkenne jetzt alles im Licht der gegenseitigen Liebe.

In Lak e’ch

Ich bin dankbar dafür.

AH YUM HUNAB KU EVAM MAYA EH MA HO
AH YUM HUNAB KU EVAM MAYA EH MA HO
AH YUM HUNAB KU EVAM MAYA EH MA HO

Ich atme den Hauch des göttlichen Geistes … aaah-haaau …